wird bei Kiefergelenksbeschwerden(CMD), Rückenbeschwerden, Blockierungen, Zustand nach Ruhigstellung z.B. Gips, nach Verletzungen oder Operationen an Gelenken oder rheumatischen Erkrankungen (z.B. Bechterew, chronische Polyarthritis, Fibromyalgie) angewandt.

 

Die manuelle Therapie eine spezielle Behandlungstechnik zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit der Gelenke. Ihr Therapeut/in induziert die fehlende Roll- und Gleitbewegungen innerhalb des betroffenen Gelenkes. Dadurch werden ihre Gelenke wieder beweglicher. Weichteiltechniken im Sinne von Querfriktionen und Funktionsmassagen unterstützen diesen Prozess. Neigen ihre Gelenke oder Wirbel oft zu Blockierungen können diese mittels der manuellen Therapie durch gezieltes Stabilisationstraining stabilisiert werden.
massage4